Mittwoch, 18. Januar 2017

Tourismusverein hofft auf weitere Lila-Landart-Route

In diesem Jahr findet zum dritten Mal das Projekt Landart im Landkreis Uelzen statt und die Organisatoren hoffen, dass auch das Suderburger Land wieder mit dabei ist! Im Rahmen eines ersten Treffens am Mittwoch, dem 8. Februar ab 19 Uhr im Dorfcafé „Alte Schule“ Hösseringen sollen Mitstreiter gewonnen und Ideen gesammelt werden. Angedacht ist für dieses Jahr, die „Lila Route“ entlang des Waldgeschichtspfades Schooten
mit Ausgangspunkt am Museumsdorf Hösseringen verlaufen zu lassen. „Auf diese Weise können der künstlerische Ansatz von Landart und die touristische Inwertsetzung sowohl des Museumsdorfes als auch des schönen Lehrpfades durch einen historischen Waldbestand miteinander verknüpft werden“, so die Vorsitzende des Tourismusvereins Suderburger Land,
Christine Kohnke-Löbert. Die Gemeinde Suderburg habe bereits Unterstützung signalisiert und auch Bürgermeitser Hans-Hermann Hoff kann sich eine erneute Schirmherrschaft vorstellen.
Die „Lila Route“ 2015 verlief zwischen dem Dorfteich Hösseringen und dem Museumsdorf entlang des Ilmenauradweges. Aus dem Projekt erwuchs eine gemeinschaftlich initiierte Fotoausstellung, die 2016 im „Luther’s Carpe Diem“ in Suderburg und im Restaurant „Lässig“ in Uelzen gezeigt wurde.

Infos, Anmeldungen und Tipps gerne abliefern bei Christine Kohnke-Löbert, Tel. 0176 - 958 444 23, ckohnke@t-online.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen