Montag, 11. Juli 2016

Kommt zur Heidelbeeren-Ernte!

Frisch, lecker und gesund – Müllers Heidelbeeren aus Gr. Süstedt
Saisonstart an diesem Wochenende


Für viele Menschen gehören zum Hochsommer süße pralle Heidelbeeren. Es ist aber gar nicht so einfach, die blauen Früchtchen in freier Natur zu finden. Wie gut, dass man sie direkt beim Bauern kaufen oder sogar selbst pflücken kann. In Verhorn bei Linden im Landkreis Uelzen öffnet Familie Müller ihre Plantage für Selbstpflücker ab dem 12. Juli (Di-So 9-17 Uhr) und ihren Hofladen bereits ab diesem Sonntag, 10. Juli (täglich 10-18 Uhr). Dort gibt es frisch gepflückte Heidelbeeren und Heidelbeerleckereien wie Marmelade, Saft, Wein und Honig. Die Saison geht vrsl. bis Anfang September. Im Gegensatz zu den wilden Früchten färben Kulturheidelbeeren übrigens nicht ab: die Zähne bleiben weiß!

Hauke und Henrieke Müller mit Tochter Hanna
haben den Heidelbeeranbau in Gr. Süstedt von
Familie Dräger (l.) übernommen.

Seit dem Frühjahr 2016 stehen hinter dem Heidelbeeranbau in Gr. Süstedt Henrieke und Hauke Müller. Den Betrieb hat das junge Ehepaar von Familie Dräger übernommen, die 1986 die Plantage mit Hofverkauf aufgebaut und bis 2015 erfolgreich betrieben haben. Seit 2005 ist die Plantage offiziell qualitätszertifiziert – mit QS-GAP & QS-Prüfzeichen für Obst – und seit 2016 Mitglied der Kooperation „die blauen Höfe“. Hier gibt es hochwertige Ware direkt vom Erzeuger!

Die gelernte Erzieherin Henrieke Müller hat schon als Schülerin bei Heidelbeeranbauer Ulrich Dräger gejobbt und in die Abläufe der Heidelbeersaison reingeschnuppert. Hauke Müller, von Beruf Agrar-Betriebswirt, hat Erfahrungen auf landwirtschaftlichen Betrieben und in einem Forstunternehmen gesammelt. Auf dem elterlichen Hof wurden Drägers Heidelbeeren verpackt. Beide haben Gefallen an dem Thema „Heidelbeere“ gefunden und vermarkten nun selbst zwei Plantagen mit Hofverkauf – die in Verhorn im Landkreis Uelzen und eine zweite in Hützel bei Bispingen.

Heidelbeeren gehören übrigens zum Wertvollsten, was der Obststand zu bieten hat: Sie sind lecker und sie stecken voller kostbarer Biostoffe, die das Immunsystem schützen und stärken. Schon seit dem Mittelalter wird die Heidelbeere als Heilpflanze, unter anderem bei leichten Verdauungsproblemen, geschätzt. Die Früchte enthalten zudem Eisen, Kalium, Vitamin C und E, Beta-Carotin, Folsäure und Zink und sollen sogar Altersfalten vorbeugen. Figurschonend sind sie dank weniger Kalorien auch noch.

Mehr Infos, z.B. Pflücktermine (ab 12. Juli), Adressen der Plantagen und Hofläden (Verkauf ab 10. Juli), Wissenswertes rund um die Heidelbeere, süße Rezepte und mehr auf www.muellers-heidelbeeren.de

Text und Fotos: Sarah Schulz

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen