Mittwoch, 28. Oktober 2015

Geistliche Abendmusik zur Reformation

Konzert in 
St. Michaelis Gerdau

Zu einem Konzert unter dem Titel „Geistliche Abendmusik zur Reformation“ lädt die evangelische Kirchengemeinde Gerdau am Sonnabend, 7. November ab 19 Uhr in die St. Michaelis Kirche zu Gerdau ein. Mit dabei sind der
Posaunenchor Böddenstedt unter der Leitung von Heinrich Drögemüller und der Kirchenchor unter der Leitung von Christiane Schirmer, die auch an der Orgel zu hören sein wird.
Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Joseph Haydn, Georg Philipp Telemann, Friedrich Silcher, Thomas Riegler, Michael Schütz
und anderen Komponisten wird der musikalische Bogen von der Klassik in die Moderne geschlagen. 

Das Konzert zum Reformationstag ist eine gemeinsame Tradition der Kirchengemeinde Gerdau und des Posaunenchores Böddenstedt, die alljährlich die Gerdauer Kirche mit Besuchern füllt. Worte über Martin
Luther, der am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an das Portal der Wittenberger Schlosskirche angeschlagen haben soll, gehören ebenso zu diesem Abend wie eine musikalische Reise durch die Zeit. Mit dem Thomaskantor Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel führt die Reise diesmal in das 18. Jahrhundert, ebenso wie mit dem großen Barock-Komponisten Georg Philipp Telemann. Besonders für seine Chorgesänge und Lieder berühmt wurde der Tübinger Komponist Friedrich Silcher, aus dessen Werken an diesem Abend ebenfalls zu hören sein wird.

Mit Thomas Riegler und Michael Schütz führt die musikalische Reise schließlich in die Gegenwart. Der zeitgenössische Komponist Thomas Riegler ist unter anderem bekannt für seine Musicals, die insbesondere ein junges Publikum ansprechen, ebenso wie die Kompositionen des Kirchenmusikers Michael Schütz, der mit seinen Exkursen in die Welt von Rock und Pop für Akzente sorgt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen