Donnerstag, 6. August 2015

Es war einmal…

Mit diesen Worten begann früher so mancher Abend, wenn die Menschen nach der Arbeit zusammensaßen und sich etwas erzählten. Jahrhunderte lang und bis heute ist die alte Kunst des Märchenerzählens lebendig geblieben, auch wenn Menschen heutzutage viel seltener zusammensitzen und miteinander plaudern. Trotz der Vielzahl an modernen Medien, trotz Dauerbeschallung in allen Lebenslagen und auch trotz eines riesigen Angebotes auf dem Büchermarkt - Märchen werden nach wie vor erzählt und vorgelesen, seit Generationen. Vielleicht liegt es am Zauber der alten Worte und Gedanken, die eine Ahnung an die Geschichte der Menschheit wach werden lassen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass man im Märchen immer sicher sein kann, dass alles ein gutes Ende nimmt.
Eine, die sich damit auskennt, ist Angelika Brandt. Die Natendorferin ist nämlich Märchenerzählerin. "Märchen sind der Schlüssel zur Seele", sagt sie, "weil sie Erinnerungen an die eigene Kindheit mit Gedanken an längst vergangene Zeiten verknüpfen." Gerade Kinder brauchen Märchen, weil diese ihnen dabei helfen, die Welt zu ordnen, das eigene Gewissen zu schulen, weil sie zum Handeln ermutigen und Modelle zur Lebens- und Konfliktbewältigung anbieten. Eines ist besonders wichtig: Im Märchen bekommt jeder seine Chance. "Es gibt viele Märchen, die vom 'Dummling' als scheinbar einfältigem und untüchtigen Menschen erzählen", sagt Angelika Brandt. "Doch gerade diese Menschen können im Märchen zeigen, dass sie ganz viel drauf haben. Oftmals sind sie die Einzigen, die ein Problem in den Griff bekommen. Märchen machen mutig."
Auch Erwachsene können sich dem Zauber der Märchen nicht entziehen. Vielleicht, weil ein Märchen in jeder Lebenssituation anders wahrgenommen und interpretiert werden kann. Märchen sind eben keine Kinderdomäne und dies eigentlich auch nie gewesen.
Ein besonderes Erlebnis ist es, der Märchenerzählerin Angelika Brandt bei einem Gang durch die nächtliche Ellerndorfer Heide zuzuhören.

Am Freitag, 7. August ist das wieder möglich: Gästeführerin Hannelore Behrens und Märchenerzählerin Angelika Brandt laden zur Märchenerzähl-Wanderung im Mondschein in die Ellerndorfer Wacholderheide ein. Treff ist um 20.30 Uhr am Parkplatz. Anmeldungen bei Hannelore Behrens unter 05808 429.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen