Samstag, 20. Dezember 2014

Was für ein Weihnachtswetter!

Susi sieht sieht sich das Schauspiel
lieber von drinnen an.
Da haben die Enten heute nicht schlecht gestaunt, als es nach einer stürmischen Nacht mitten am Vormittag erst blitzte und donnerte und dann ein heftiger Hagelschauer herunter kam.
Unsere Hunde setzten bei dem Wetter auch nur im Notfall eine Pfote vor die Tür. Wir haben uns aber nicht verdrießen lassen und unseren Weihnachtsbaum abgeholt. Das können wir in Böddenstedt direkt vor Ort tun,
denn hier gibt es eine kleine Weihnachtsbaumplantage. Man sucht sich schon Wochen vor dem Fest seinen Baum aus und freut sich aufs Nachhausebringen. Dann geht es los mit Karre und Säge, denn der richtige Spaß ist es ja erst, wenn man auch selbst Hand anlegen muss und seinen Baum höchstpersönlich absägt und heimträgt. Allerdings waren wir dann auch froh, wieder in der warmen Stube zu sein.

Für morgen sagt der Wetterbericht übrigens auch Sturmböen an. Da halten wir es doch einfach mit Hermann Löns: Aber man muss das Leben nehmen, wie es ist. Kommt nach Sturm und Regen nicht die Sonne?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen