Montag, 22. September 2014

Stachelige Freunde

 Dieser kleine Mitbewohner unseres Grundstücks  ist derzeit jeden Tag auf der Suche nach Futter unterwegs. Er muss sich noch ordentlich Winterspeck anfuttern, damit er die kalte Jahreszeit übersteht. Normalerweise lassen wir einen Igel in unserem Garten einfach in Ruhe, oder füttern bei kleinen Igeln etwas zu. Dieser aber hatte so viele Zecken, dass wir befürchtet haben, dass er das nicht überlebt.
Deshalb haben wir ihn gestern doch angefasst und etwa zehn Zecken entfernt. Es hat ihm nicht gefallen...
Wir wundern uns, dass der kleine Kerl tagsüber unterwegs ist, denn Igel sind ja nachtaktiv. Zufüttern sollte man wenn nötig Katzenfutter und auf keinen Fall Milch. Igel können Laktose nicht vertragen und bekommen von Kuhmilch Koliken, die sogar tödlich enden können. Unser kleiner Freund war jedenfalls froh, als er zeckenfrei wieder durch den Garten wuseln konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen