Dienstag, 17. Juni 2014

Grüner Kletterkünstler

Hatte sich doch neulich eine grüne Stinkwanze in unseren Blumenstrauß verirrt. Gut getarnt sind die kleinen flachen Tierchen ja, allerdings nur optisch. Wer einmal ihre namengebende Verteidigungswaffe in der Nase hatte, wird sie sicher nicht so schnell vergessen.
Ich rate deshalb beim Fund einer Stinkwanze dazu, diese, falls im Blumenstrauß, dann mit demselben, auf jeden Fall aber vorsichtig nach draußen zu versetzten und sie einfach in Ruhe zu lassen.
Die Wanzen legen ihre Eier im Frühjahr und Frühsommer an der Unterseite von Blättern ab.
Sie ernähren sich vom Saft der Pflanzen oder Früchte. Wer eine von ihnen im Garten entdeckt, braucht sich aber keine Sorgen zu machen, das bisschen Saft, das sie zum Leben brauchen, können wir gerne mit ihnen teilen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen